Die meisten von uns haben Yoga durch eine Art von Leid gefunden

Ich hatte nie gesundheitliche Probleme und ich bin sehr dankbar dafür. Das bedeutet, ich war nie körperlich krank oder hatte ein anderes Leiden, welches mich auf den Weg des Yoga gebracht hätte. Bei den meisten Yogis, die ich kenne, führte eine traurige Vorgeschichte zum ersten Kontakt mit Yoga. Sie litten emotional oder körperlich und erfuhren schließlich große Verbesserungen durch das Praktizieren von Yoga. In meinem Fall kann ich nicht sagen, dass ich mich zum Yoga hingezogen fühlte, um ein Heilmittel zu erhalten, sondern eher, weil es Spiritualität mit etwas Greifbarem verband. Yoga ist auch deshalb so erstaunlich, weil man sich spirituell entwickeln kann, indem man den Körper, die äußere Hülle, benutzt. Die meisten rein spirituellen Praktiken sind sehr schwer für uns, insbesondere für Angehörige des westlichen Kulturkreises, da sie in hohem Maße Konzentration, Fokus und Geduld fordern. Aber genau das ist es, was den meisten von uns fehlt und was der eigentliche Grund ist, warum wir überhaupt mit dem spirituellen Weg beginnen sollten.

Yoga ist für alle geeignet. Aber es ist insbesondere für Menschen mit Mangel an Geduld, Konzentration oder einem klaren Geist wichtig. Yoga kann den verwirrten und geistig getrübten Menschen helfen, ohne dass sie sich übermäßig anstrengen müssen. Deshalb ist Yoga der einfachste Weg, um mit der inneren Welt in Kontakt zu kommen. Möchtest du deine Yoga-Reise mit mir beginnen? Du kannst mich persönlich kontaktieren oder eine Privatstunde in meinem Yogashop hop reservieren.

Gesundheit durch Yoga
Ein ruhiger Geist lebt in einem gesunden Körper

Wie ich mich auf dem Weg der Gesundheit begab

Meine Familie ist sehr gesundheitsorientiert, und ich bin sehr dankbar dafür, dass sie mir das Bewusstsein und die ersten Bausteine gegeben hat. Ich denke, ihre Bemühungen haben mich zu einer sehr starken und gesunden Person gemacht, die sich bewusst ist, wie man gesund bleibt und diese noch weiter verbessern kann (falls nur die Gesundheit gemeint ist, sonst könnte man schreiben: „…und wie man sich im allgemeinen weiter entwickeln kann.“). Ich schätze meine Gesundheit sehr, aber mein Leben dreht sich um die Entwicklung auf jeder Ebene. Daher treibe ich einigen Aufwand, um gesund zu bleiben und mich ständig weiter zu verbessern. Nicht, dass ich gesundheitssüchtig wäre! Gesundheit ist viel mehr als nur der körperliche Teil. Freude und emotionale Stärke spielen bei der Gesundheit die größte Rolle (kein Komma erforderlich) und darauf konzentriere ich mich heute am meisten. Mit den Jahren habe ich eine persönliche Erfolgsstrategie entwickelt, um stark und fit zu bleiben – geistig und körperlich – und diese Strategie möchte ich heute mit dir teilen.

Meine Yogi-Routine für Gesundheit auf allen Ebenen

Mein Gesundheitsprogramm kann in mehrere Unterkategorien unterteilt werden: körperliche Aktivität, sauberer Körper, sauberer Geist und saubere Umwelt.

Körperliche Aktivität

Um körperlich gesund zu bleiben, praktiziere ich 6 bis 7 Mal pro Woche Yoga. Manchmal praktiziere ich 20 Minuten, aber meistens sind es bis zu 90 Minuten. Eine Yogastunde kann eine sehr ruhige und auf die Meditation ausgerichtete Praxis sein, wie Yin Yoga, oder eine sehr aktive wie Ashtanga. Wichtig sind das Gleichgewicht und die Vereinigung von Kraft, Flexibilität und Gleichgewicht. Meine Lieblings-Yogastunde umfasst diese drei Aspekte, und ich werde demnächst ein YouTube-Video meiner 90-minütigen Routine hochladen. Außerdem liebe ich Windsurfen, Laufen und Pilates. Aber das sind keine regelmäßigen Praktiken. Der Schlüssel ist: Finde, was dir gefällt, um dich zu bewegen und deine eigene Routine zu kreieren!

Sauberer Körper für die Gesundheit

Das Wort “sauber” bezieht sich auf die yogagemäßen Reinigungsrituale, die Kriyas genannt werden. Meine morgendliche Routine besteht aus dem Schaben meiner Zunge, dem Kokosnussölziehen und der intensiven Reinigung meiner Nasenhöhlen mit Salzwasser und einer sogenannten Neti-Kanne. Nach diesem Ritual reinige ich meine Zähne und beginne meinen Tag optimal mit einer Yogastunde mit anschließender Meditation. Danach nehme ich die erste Mahlzeit des Tages ein. Wichtig für mich ist natürlich auch die Ernährung! Denn du bist was du isst! Ich esse keine tierischen Produkte und das seit bereits mehr als 7 Jahren. Leiden kommt bei mir nicht auf den Tisch!

Sauberer Geist für die Gesundheit

Wir sind umgeben von einer Informationsflut, ständiger Stimulation und Stress. Die Beruhigung des Geistes, die Befreiung des Geistes vom übertriebenen Denken ist der Schlüssel für die mentale und damit auch die körperliche Gesundheit. Meditation ist die beste Methode, um den Geist zu reinigen, aber wenn man das noch nicht kann, gibt es andere Möglichkeiten (zur Vermeidung von Wortwiederholungen), um in einen meditativen Zustand zu gelangen. Beginne mit einem Hobby, welches so stimulierend ist, dass du alles andere vergisst. Tauche durch deine Aktivität in einen sogenannten Flow („Fluss“) ein (Satzumstellung). Das ist meine Hauptmeditation, und das hält mich glücklich und hilft mir bei meiner Entwicklung. Das Hobby kann alles sein, vorzugsweise ein individuelles, wie z.B. ein Instrument spielen, Heimwerken, Yoga, Laufen, Kunst oder sogar Wissenschaft. Es kann wirklich ALLES sein, was dich glücklich macht und dich gleichzeitig wachsen lässt.

Saubere Umwelt für die Gesundheit

Natürlich ist ein sauberes Zuhause wichtig, und je sauberer deine Umgebung ist, desto klarer wird dein Kopf sein. Aber ich beziehe mich hier eher auf dein soziales Umfeld. Folglich analysiere, was dir hilft zu wachsen, wer dich glücklich macht oder wer dich nach unten zieht. Reinige deine Umgebung und ziehe positive Menschen in dein Leben. Trotzdem müssen wir uns manchmal auf negative Menschen einlassen, aber versuche dabei, zumindest eine energetische und emotionale Distanz zu wahren. Lass dich nicht von ihnen mit herunterziehen! Lass dich nicht emotional mit Energievampiren ein!

Folge mir auf YouTube für kostenlose Online-Yoga-Videos. Ich werde bald meine eigene Yoga-Routine hochladen, die auch Meditation, Pranayama und Kriyas enthält, also bleibe bitte dran!